Die Schweizer Arbeitswelt

ETH-Zürich: Studieren, leben und arbeiten in der Schweiz.

Die Berufswelt in der Schweiz ist geprägt durch ein liberales Arbeitsrecht, durch geringe Regulierungen und durch eine hohe soziale Stabilität. Selbst ausländische Arbeitskräfte erfreuen sich eines adäquaten Einkommens, wobei Italien und Deutschland die beiden größten Gruppen der ausländischen Arbeitnehmer ausmachen. Gerade deutsche Arbeitnehmer bringen sich durch eine überdurchschnittlich gute Ausbildung ein, was allein die Zahlen der Universität Zürich eindrucksvoll belegen: Rund 30 Prozent der Professoren stammen aus Deutschland.

Doch auch die Schweizer Bildungspolitik zeichnet sich durch eine umsichtige Gestaltung aus. Gut ausgebildete Arbeitskräfte, Fachkräfte und ständige Innovationen in das Bildungssystem sind für die Schweiz ein wichtiges Kapital, und die öffentlichen Schulen, die Universitäten und Hochschulen sowie die internationalen Privatschulen und Internate gelten als weltweit anerkannt. Das ist die Basis für einen auch in Zukunf erfolgreichen und stabilden Wirtschaftsstandort Schweiz .

Die Schweizer Einkommen sind im internationalen Vergleich außerordentlich hoch, allerdings bewegen sich auch die Lebenshaltungskosten in einem entsprechend gehobenen Rahmen. Glaubt man einem jährlichen Ranking des Wirtschaftsmagazins „Bilanz“, dann stehen Zug und Zürich regelmäßig an der Spitze der besonders lebenswerten Standorte, wenn es um die Kriterien Arbeitsmarkt, Reichtum, Gesundheit, Sicherheit und Soziales geht.

Hohe Lebensqualität in der Schweiz

Allen voran der Standort Zürich gilt als lebenswert und hat einen sehr lebhaften Arbeitsmarkt sowie eine vorbildliche Ausstattung in den Bereichen Bildung und Erziehung zu bieten. Auch die öffentliche Infrastruktur und das Angebot an kulturellen Einrichtungen können sich sehen lassen. Auf Rang drei der Liste der besonders lebenswerten Städte liegt Luzern, wobei hier vor allem der Tourismus, die Infrastruktur und die Möglichkeiten am Arbeitsmarkt von Bedeutung für die gute Platzierung sind.

Insgesamt gilt die Schweiz als Standort mit außerordentlich hoher Lebensqualität. Die einzigartige Natur ist der Garant für ein umfassendes Angebot an sportlichen Möglichkeiten, und auch die Freizeitgestaltung kommt nicht zu kurz. Hier kommen Naturliebhaber, Sportbegeisterte und Kulturfans gleichermaßen auf ihre Kosten. Wintersport, Oper, Theater, internationale Filmfestivals und Festspiele sorgen dafür, dass es sich in der Schweiz nicht nur hervorragend arbeiten, sonder auch leben lässt.

Lässt die Gesundheit einmal die Teilnahme am öffentlichen Leben nicht zu, bietet die Gesundheitsversorgung eine erstklassige Hilfe. Und selbst im Alter ist man in der Schweiz nicht allein gelassen. Die Altersvorsorge fußt auf drei Säulen, sie kombiniert eine staatliche und eine betriebliche Rente mit der privaten Vorsorge. Weitere Informationen: Wissenswertes über die Schweiz .

Bild: Txeski (Flickr/CC)